Erasmus-Austausch in Rhodos (Erziehungswissenschaft, WiSe 2016/2017)

Erfahrungsbericht herunterladenMonique Hühn
Erasmus-Auslandsstudium
Universität der Ägäis (Panepistimio Egeou)/ School of Humanities
Rhodos, Griechenland
Erziehungswissenschaft/Sozialpädagogik mit inter- & transnationalem Schwerpunkt (Master), WiSe 2016/2017

 

"Kleines Institut der Uni, die ja auf mehrere Inseln verteilt ist; schön gelegen nur wenige Gehminuten vom Zentrum und der malerischen Altstadt gelegen; Dozenten sind hilfsbereit und machen den Aufenthalt sehr angenehm; leider keine Vorlesungen oder Seminare auf Englisch - es werden Einzelsitzungen mit den Dozenten vereinbart; Sekretärin sehr bemüht einem bei dem Papierkram, der lediglich auf Griechisch verfügbar ist, zu helfen; die Griechen an sich ein sehr nettes Volk; die Insel und Rhodos-Stadt sind wunderschön und es lässt sich dort gut leben; Athen, das man gut auf dem Weg nach Rhodos besuchen kann, sollte man auf jeden Fall auch gesehen haben."

 

Man sollte sich wirklich Zeit nehmen ein paar schöne Ecken der Insel zu sehen. Hier ein paar Impressionen: Altstadt (1-3), Hafen (4), Monolithos (5-6), Kritinia (7-8) und Lindos (9)

 

Es wäre schön gewesen, vorher zu wissen, ...

  • ... dass wirklich keine Veranstaltung auf Englisch stattfindet (wobei das bei anderen Instituten wohl der Fall war).

  • ... dass die Veranstaltungen in Blockveranstaltungen abgehalten werden; auf Nachfragen dahingehend kam leider meist keine oder eine sehr vage Antwort.

  • ... dass es im Winter unter Umständen doch sehr kalt und nass wird (warme Klamotten also echt von Vorteil!).

 

Erasmus-Austausch in Dijon (Erziehungswissenschaften, WiSe 2013/2014 + SoSe 2014)

Erfahrungsbericht herunterladenErasmus-Auslandsstudium
Université de Bourgogne, Dijon, Frankreich
Erziehungswissenschaften, WiSe 2013/2014 + SoSe 2014

 

"In Dijon [...] kommt man sich im ersten Moment vor, als wäre man bei einem Sekretärinnen-Schnellschreib-Wettbewerb gelandet und nicht in einem banalen Vorlesungssaal an einer Uni. Die französischen Studenten sitzen in ihren Reihen und schreiben ALLES mit, was der Dozent von sich gibt [...], als sei es ein zweistündiges Diktat. Man hört - neben der Stimme des Dozenten - nichts als das Klacken diverser Finger auf diversen Internettastaturen. Ein faszinierendes Erlebnis. Wenn man allerdings in der französischen Sprache nicht allzu bewandert [...] ist, hat man kaum eine Chance [...]. Dann ist das einzige, was einem bleibt, die Suche nach einem französichen Kommilitonen, der einem seine Mitschriften aus den Vorlesungen zur Verfügung stellt."

Erasmus-Austausch in Dijon (Erziehungswissenschaften, WiSe 2011/2012)

Erfahrungsbericht herunterladenErasmus-Auslandsstudium
Université de Bourgogne, Dijon, Frankreich
Erziehungswissenschaften, WiSe 2011/2012

 

"[Es war] mal eine ganz neue Erfahrung, nicht in der Muttersprache zu studieren. Zu Beginn habe ich mir das wirklich nicht zugetraut und es ist ein tolles Gefühl, wenn man im Laufe des Semesters merkt, dass man sich verbessert hat und am Ende sogar die Prüfungen meistern kann."