Aktuelle Meldungen

Starte international und interdisziplinär ins Sommersemester 2019!

CRiSS-Plakat 2018Ringvorlesung CRiSS - Contemporary Research in Social Sciences

Wie auch in den letzten beiden Sommersemestern gibt es 2019 wieder die interdisziplinäre, englischsprachige Ringvorlesung CRiSS und das zugehörige Tutorium mit Schwerpunkt Wissenschaftskommunikation.

 

Anmeldung über Jogustine:

Kurskatalog - Sommersemester 2019 - FB 02 - Interdisziplinäre Kurse

 

Lehrveranstaltungen des Israel Professors Yossi David

Zusätzlich gibt es ab diesem Semester die Veranstaltungen des Israel-Professors Yossi David. Diese finden auf Englisch statt und sind für alle Studierenden der JGU geöffnet.

Im Sommersemester 2019:

Media, Social Constructions, and Israel’s Political System (Vorlesung)

New Media and Political Change in Israel (Seminar)

 

Deutsch-Französisches Parlaments-Praktikum – neue Ausschreibung für 2019/2020

Für das Programmjahr 2019/2020 schreibt die französische Regierung erneut das jährlich stattfindende Deutsch-Französische Parlaments-Praktikum aus.

Seit vielen Jahren bietet es interessierten und hoch motivierten deutschen Studierenden und HochschulabsolventInnen die Möglichkeit, ein Praktikum bei einem/r Abgeordneten des französischen Parlaments, der Assemblée Nationale, zu absolvieren.

Ein vorausgehendes Studiensemester am Institut d’Etudes Politiques de Paris dient der Vorbereitung auf das Praktikum bei der/beim Abgeordneten an der Nationalversammlung.

 

Bewerbungsschluss ist der 31. März 2019.

 

Weitere Informationen finden Sie in der Programmbeschreibung (PDF)

und hier:

https://www.international.hu-berlin.de/de/studierende/ins-ausland/parlamentsstipendien-neu

Auslandsaufenthalt in Kalifornien? Info-Veranstaltung: 12.12.2018, 15 Uhr im HS 10

Bei der letzten Info-Veranstaltung der Abteilung Internationales vor den Weihnachtsferien gibt es

  • um 15 Uhr die Vorstellung zweier Kooperationspartner in Kalifornien, USA: die California State University at Monterey Bay und die California State University at Bakersfield durch eine U.S.-Vertreterin beider Universitäten.
  •  

  • außerdem, um 14 Uhr c.t., Informationen für Studierende des FB 05 zu Förderungsmöglichkeiten und Austauschoptionen

Beide Vorträge finden in Hörsaal 10, Becherweg 4 (Eingang gegenüber dem Kulturcafé) statt.

 


Immer auf dem Laufenden bleiben mit der Mailingliste der Abteilung Internationales:

https://lists.uni-mainz.de/sympa/subscribe/abt_int_infos_studierende

www.uni-mainz.de/outgoing

CALL FOR PAPERS “Bounds of Humanity” (Deadline extended until July 22, 2018)

CALL FOR PAPERS
“Bounds of Humanity”

The 1st International Students’ Conference ICON Mainz 2018 will be held on 2nd and 3rd Nov. 2018
at Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Germany

Deadline extended until July 22, 2018

 

Download the call for papers:

Download the Call for Papers ...

Studierende, die eine inhaltlich zur Konferenzthematik passende Hausarbeit oder Abschlussarbeit bereits geschrieben haben oder gerade daran schreiben, können diese im Rahmen der Konferenz in Form eines Vortrags (max. 20 Min., gerne auch als joint talk, z.B. im Falle von Gruppenreferaten) vorstellen. Dazu müssen sie nur ein Abstract (max. 3.000 Zeichen inkl. Leerzeichen) an das ICON-Team (icon@uni-mainz.de) schicken. Weitere Informationen unter: https://icon.uni-mainz.de/guidelines-for-authors/.

Model European Union@JGU (18.-22.07. 2018): APPLY NOW! (until June 6th)

Dear students,

are you interested in the European Union? Want to learn more about the legislation in Brussels? Want to get in touch with other international students? Model European Union Mainz is the answer!

  • 4 days of simulation
  • 3 different roles
  • 2 proposals
  • 1 heck of a good time

Apply for Model European Union Mainz 2018 until June 6th and be part in one of the oldest simulations of the European legislation! Applications and further information:  http://meum.aegee-mainz.de/

There are three different roles available to you. You can be a Member of the European Parliament, a Minister in the Council of the European Union, or a Journalist. If you do not need accommodation because you are already in Mainz, the participation fee will only be 20 Euros. It will cover the expenses the organization team has for lunch, coffee breaks, social program, and the simulation itself.

 

If you want to stay up to date and the latest news, like the simulation on Facebook: https://www.facebook.com/meumainz/

Also, if you want to get in touch or have any questions regarding the simulation or the organization, feel free to contact the organization team via meum.coordination@gmail.com

 

Best regards,

AEGEE (local ERASMUS initiative: http://aegee-mainz.de/)

Be part of the first International Students‘ Conference in Mainz! (abstract submission open until 31st May 2018)

Organized by students at JGU, open to all university students worldwide:

 

1st International Students' Conference Mainz

"Bounds of Humanity"

2nd and 3rd November 2018, Campus Mainz.

Be part of it!

 

Check out the website: https://icon.uni-mainz.de/
Submit an abstract: CALL FOR PAPERS ICON Mainz 2018
Or register as passive or active participant: https://icon.uni-mainz.de/registration/

Planspiel "Refugees welcome in Großmittelstadt!?" am Freitag, 25. Mai 2018

Liebe Powis und Interessierte,
erneut organisiert die Fachschaft Politikwissenschaft am Freitag, 25. Mai 2018, ab 10 Uhr, für alle Politikstudierenden und Interessierten ein Politik-Planspiel. In einer eintägigen Simulation einer öffentlichen Stadtratssitzung möchten wir mit Euch darüber diskutieren, wie Großmittelstadt mit der Zuweisung von 10 syrischen Flüchtlingsfamilien durch die Landeszentrale für Asylbewerber verfahren soll. Das Planspiel wurde in einem Seminar an der Uni Heidelberg erarbeitet.

Die klamme Stadtkasse und typische Stadtproblematiken erschweren es den politisch Verantwortlichen, notwendige und wünschenswerte Maßnahmen zu ergreifen. Der inzwischen sehr hohe Schuldenstand Großmittelstadts sorgt unter den Parteien bei jeder neu geplanten Aufwendung für heftige Diskussionen. Selbst bei dringend notwendigen Investitionen ringen einige Parteien um jeden Cent. Der Stadtrat bewegt sich in einem Spannungsverhältnis einerseits den Bedürfnissen sozialer Randgruppen gerecht zu werden und andererseits dem Wegzug von Familien und Singles in die Vororte durch ein attraktives Freizeitangebot entgegenzuwirken. Die politischen Parteien vertreten im Stadtrat unterschiedliche Lösungsansätze und Schwerpunkte. Einige rechtsradikale Stimmen stellen die Notwendigkeit einer Aufnahme syrischer Flüchtlinge in Frage, und auch sonst herrscht Uneinigkeit über das Ausmaß der Unterstützung. Jede Maßnahme, die den Flüchtlingen zu Gute kommt, schmälert das Budget für andere Ausgaben. Eine öffentliche Sitzung soll nun sicherstellen, dass alle Interessenvertretungen gehört werden. Wird es dem Stadtrat gelingen, dadurch mehr Verständnis in der Bevölkerung zu erzielen?

Darüber möchten wir gerne mit Euch diskutieren. Alle Teilnehmer*innen schlüpfen in unterschiedliche Rollen, interagieren mit den anderen Gruppen und versuchen, zu einem Beschluss zu kommen: Flüchtlinge aus Syrien, der Ausländerbeirat, die Stadträdte verschiedener Parteien, der*die Bürgermeister*in, Stadtkämmerer, Anwohner*innen und die Presse.

Wann? 25. Mai 2018, ab 10 Uhr
Wo? Dekanatssaal
Wer? Alle interessierten und motivierten Studierenden der JGU
Anmeldeschluss ist der 18. Mai 2018

Meldet euch einfach per E-Mail unter fsrpowi@uni-mainz.de und teilt uns darin mit, in welche Rolle ihr am liebsten schlüpfen würdet. Betreff: Anmeldung Planspiel + Deinen Namen + Rollenpräferenz

Hier die Rollen:
- Flüchtlinge aus Syrien
- Ausländerbeirat
- Presse
- Bürgermeisterin
- Stadtkämmerer
- Stadträte
- Anwohner

Sex, Drugs & Rock’n Roll am FB02? Fast! – Interdisziplinäre Ringvorlesung im SoSe 2018

Liebe Studierende des FB 02,

Verschwörungstheorien und Terroranschläge, MOOCs, Burn-out, Prokrastination, Jugend und Sport, der Mensch im Weltraum und unter Wasser, EU-Afrika-Beziehungen, die europäische Freizügigkeit, ungewöhnliche Wählergruppen … ganz schön spannend, was Ihre Dozentinnen und Dozenten so alles erforschen!

Nach dem großen Erfolg im letzten Sommersemester gibt es dieses Jahr wieder die fachbereichsweite Ringvorlesung „CRiSS – Contemporary Research in Social Sciences“:

 

 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Die Eckdaten:

  • aktuelle Forschungsprojekte aus allen sechs Instituten des Fachbereichs kennenlernen und zugleich (Wissenschafts-) Englisch trainieren
  • mittwochs 18-20 Uhr, GFG 01-731
  • 2 ECTS
  • Neu! Begleittutorium mit dem Schwerpunkt Wissenschaftskommunikation
    (3 ECTS, mittwochs 16-18 Uhr, GFG 01-611)
  • mehr Infos + Programm: sozialwissenschaften.uni-mainz.de/criss/

 

Viele Grüße und einen guten Start ins Semester!

Ihr SoWiSo-Team

Transparency School 2018 zum Thema Anti-Korruptionsarbeit

The Transparency School 2018 will take place from 2 to 8 July 2018!

"What is Transparency School? Transparency School is an annual state-of-the-art anti-corruption and accountability training for future leaders. The School introduces its participants to the latest developments in the field of anti-corruption and accountability and helps young people implement their ideas in practice. Deadline for applications - 20 May 2018. Applications are accepted on a rolling basis, so you are encouraged to apply as early as possible. Our ever-growing alumni network unites more than 900 future leaders from around 110 countries worldwide. You can be one of them!"

http://transparencyschool.org/

https://www.facebook.com/transparencyschool/

“Careers in Think Tanks" – Veranstaltung zum Arbeitsfeld Entwicklungspolitik am 30.1.2018

Liebe Studierende,

der Bereich „Internationale Politik“ lädt alle Interessierten für Dienstag, 30.01.2018, 18 Uhr st., GFG 02-601 zu einer Veranstaltung im Rahmen der Jean-Monnet-Reihe „Careers with International Relations and European Studies“ ein: Die Veranstaltung beschäftigt sich diesmal mit dem Arbeitsfeld Entwicklungspolitik und der Arbeit in Think Tanks und trägt den Titel:

“Careers in Think Tanks: Researching, Advising and Training International Development”

Als Gast konnten wir Dr. Zeljko Crncic gewinnen, der uns von seiner Arbeit und seinem Arbeitsplatz am DIE (Deutsches Institut für Entwicklungspolitik) erzählen wird. Im Anschluss ist ausreichend Zeit, so dass alle verbleibenden Fragen rund um das Arbeitsfeld Entwicklungspolitik und eine Karriere in Think Tanks diskutiert werden können.

Alle, die sich für dieses Arbeitsfeld interessieren, sind herzlich willkommen!

Vielen Grüße

Doris Unger

Bereich Internationale Politik
Institut für Politikwissenschaft
Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Georg Forster-Gebäude
Raum 04-317
Jakob-Welder-Weg 12
55099 Mainz