Stipendien

Finanzierung

Für die Finanzierung eines Auslandsaufenthaltes gibt es mehrere Möglichkeiten. Zum einen bekommt man bei Aufenthalten innerhalb Europas über das Erasmus-Stipendium einen länderspezifischen Teil der Lebenshaltungs- und Reisekosten pauschal erstattet. Das Erasmus-Stipendium ist grundsätzlich für alle Studierenden gedacht und hier gelten die jeweiligen Zulassungsvoraussetzungen des Faches. Meist wird eine Bewerbung mit Motivationsschreiben vorausgesetzt. Bei beliebten Orten im Ausland kann die Konkurrenz unter Umständen auch sehr hoch sein.

Das Erasmus-Stipendium lässt sich kombinieren mit dem sogenannten Auslands-BAföG. Wichtig ist hier zu betonen, dass für das Auslands-BAföG andere Kriterien gelten als für das reguläre BAföG, d.h. selbst wenn Sie kein regulärer Empfänger von BAföG-Leistungen sind, können Sie unter Umständen durch Auslands-BAföG gefördert werden. Nähere Informationen gibt es bei der Abteilung Internationales, auf den Seiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und beim BAföG-Amt der JGU.

Außer den Erasmus-Stipendien existieren zahlreiche andere Stipendien. Informationen können Sie bei der Abteilung Internationales erhalten.

 

Aktuelle Infos und Ausschreibungen für Auslandsstipendien posten wir unter dem Tag "Finanzierung".

 

Mit DAAD-Stipendium ins Ausland (virtuelle Messe und neue DAAD-Broschüre)

studieren weltweit – die virtuelle Messe

Informationen zum Auslandsaufenthalt aus erster Hand: Mit der virtuellen Messe von „studieren weltweit – ERLEBE ES!“ am 17.07. 2020 können Sie wichtige Fragen zur Zeit im Ausland bequem von Zuhause aus klären: Von der Vorbereitung, Finanzierung bis hin zum Leben und Studieren vor Ort.

DAAD-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter beraten persönlich zu DAAD-Stipendien und weiteren Finanzierungsmöglichkeiten von Studium und Praktikum im Ausland.

Studentische Botschafterinnen und Botschafter erzählen von Ihren Erfahrungen im Ausland und geben Tipps: welche Arten gibt es, während des Studiums ins Ausland zu gehen? Was muss bei der Vorbereitung beachtet werden? Wie findet man vor Ort eine Wohnung?

Weitere Informationen unter: www.studieren-weltweit.de/virtuelle-messe

 

Neue Broschüre „Mit Stipendium ins Ausland. Schritt für Schritt erklärt“ zu den DAAD-Stipendien für Studierende an deutschen Hochschulen

Das PDF steht hier zum Download zur Verfügung.

Die neue Broschüre "Mit Stipendium ins Ausland“ wurde in enger Zusammenarbeit mit Expertinnen und Experten der International Offices und mit auslandsmobilen Studierenden konzipiert.

Ausführliche Programminformationen finden Sie in der DAAD-Stipendiendatenbank, ergänzt um ausgewählte Nicht-DAAD-Stipendienprogramme.

Auf dem DAAD-Youtube- Kanal www.youtube.com/DAADWorldwide gibt es Erklärvideos zu DAAD-Stipendien in Kurz- und Langversionen.

 

FORTHEM-Mobility + internationale Kurse in Mainz und an den Partnerunis (Bewerbung bis 15. Februar)

Fostering Outreach within European Regions, Transnational Higher Education and Mobility: A pan-European living lab and integrative European University  Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Université de Bourgogne in Frankreich, Uniwersytet Opolski in Polen, Universitat de València in Spanien, Università degli Studi di Palermo in Italien, Latvijas Universitāte in Lettland, Jyväskylän yliopisto in Finnland  Sei ein Teil von FORTHEM!  Collective Short-Term Mobility: • Internationale Lehrveranstaltung (5 Tage) • An einer der Partneruniversitäten oder an der JGU Mainz • Teil einer Gruppe aus 35 internationalen Teilnehmern • Förderung für Reise- und Aufenthaltskosten  Individual Short-Term Mobility: • 10 Tage an einer der Partneruniversitäten • Im Rahmen Deines Individuellen Projekts (Forschungsaufenthalt BA-, MA, PhD-Thesis, Sprachkurs) • Förderung für Reise- und Aufenthaltskosten  Mehr Informationen unter www.forthem-alliance.eu > Mobility Kontakt für Fragen forthem@uni-mainz.de

 

Bis zum 15. Februar können Sie sich bewerben für einen individuellen Auslandsaufenthalt (https://www.forthem-alliance.eu/en/ > Mobility > Individual Short-Term Mobility)

oder eine internationale Lehrveranstaltung an einer der Partneruniversitäten der FORTHEM Alliance - inklusive der hier in Mainz geplanten:

  • Language Teaching and Migration (15.06-19.06.2020)
  • Model European Union (22.07–25.07.2020)
  • International Student Conference ICON (17.11-21.11.2020)
  • Beyond Clichés – Students in Intercultural Exchange (25.11. - 29.11.2020)

Alle Kurse in Mainz und an den sechs Partneruniversitäten, mehr Informationen und Bewerbung unter: https://www.forthem-alliance.eu/en/mobility/working-team-mobility/collective-short-term-mobility/

Fragen an: forthem@uni-mainz.de

16 exklusive Doktorandenstipendien für Australien

2020 startet für Studierende, die an einem PhD in Australien interessiert sind, mit guten Neuigkeiten:

16 exklusive Doktorandenstipendien
Das GOstralia! Research Centre schreibt 2020 in Zusammenarbeit mit 7 renommierten Universitäten in Australien 16 exklusive Doktorandenstipendien aus. Diese großzügigen Vollstipendien decken sowohl die Studiengebühren für das komplette dreijährige Promotionsstudium in Australien ab als auch die Lebenshaltungskosten und die Kosten für die Krankenversicherung. Der Studienstart ist entweder noch 2020 oder 2021 möglich.

Details zu den Ausschreibungen der PhD Stipendien für Australien (PDF)

Weitere Infos auf www.gostralia.de/grcstipendien.

Online-Seminar zum Thema Stipendien
Aus diesem Anlass bieten wir am 12.02.2020 um 17 Uhr ein spezielles Online-Seminar an, in dem wir unsere exklusiven Partnerstipendien vorstellen und ausführlich über die allgemeinen Doktorandenstipendien australischer Hochschulen informieren. Die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es auf www.gostralia.de/grcevents.

PhD & Research Workshops
Außerdem haben wir in diesem Jahr in Berlin, Hamburg, Köln, München und Stuttgart wieder Workshops zum Thema PhD & Research in Australien - Erfolgreiche Organisation und Finanzierung vorbereitet. Eingeladen sind alle Studierenden, die sich für eine Promotion in Australien interessieren. In diesen Workshops geben wir einen detaillierten Einblick in die Forschungslandschaft Australiens und informieren zum Bewerbungsablauf, der zeitlichen Planung eines solchen Vorhabens und Finanzierungsmöglichkeiten. Alle Infos und Termine dazu sind auf www.gostralia.de/grcevents zu finden.

Viele Grüße aus Hamburg
Michaela Krug von Vacano

-------------------------------------------------------------
Dr. Michaela Krug von Vacano
Head of GOstralia! Research Centre
GOstralia! Research Centre
Alstertor 1
20095 Hamburg
Germany
www.gostralia.de/grc 
krug@gostralia.de

Tel.:    +49 (0) 40 368 813 161
Fax.:   +49 (0) 40 368 813 169

Fulbright Germany Sommerstudienprogramm in den USA 2020 (Bewerbungsschluss 24. Februar 2020)

Für Bachelor-Vollzeitstudierende aller Studiengänge:

Fulbright Diversity Initiative an der Trinity University, San Antonio, TX
vom 22. August bis 21. September 2020

Für junge Studierende mit Migrationshintergrund an deutschen Fachhochschulen und Universitäten bieten wir ein Sommerstudienprogramm an, das in das Studium und Leben auf einem amerikanischen Hochschulcampus einführt. Im Rahmen von umfangreichen Seminaren und Workshops bietet das Programm den TeilnehmerInnen eine Einführung in die Geschichte, Politik und Gesellschaft der USA.

Das Fulbright Sommerstudienprogramm richtet sich an junge Studierende mit Migrationshintergrund, die im akademischen Sommersemester 2020 im 2. bis 4. Fachsemester ihres Vollzeit-Bachelor-Studiengangs einer deutschen Fachhochschule oder Universität eingeschrieben sind. Studierende in anderen Fachsemestern, in Master-Programmen, in Dualen Studiengängen oder an Hochschulen im Ausland laden wir ein, sich über unsere Website über weitere Programme und Stipendienmöglichkeiten zu informieren.

Detaillierte Informationen zum Stipendienprogramm finden Sie auf unserer Webseite.

Bewerbungsschluss ist der 24. Februar 2020.

Für Rückfragen steht Ihnen Annina Kull unter diversityprograms@fulbright.de gerne zur Verfügung.

Stipendienprogramm „Metropolen in Osteuropa“: Bewerbung vom 1. Januar bis zum 15. März 2020 möglich

Die Studienstiftung des deutschen Volkes vergibt im Jahr 2020 neun Vollstipendien für Studienaufenthalte in Osteuropa, die durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung finanziert werden. Bewerbungen werden ab dem 1. Januar 2020 entgegengenommen. Bewerbungsschluss ist der 15. März 2020.

 

Das Stipendium im Rahmen des Programms „Metropolen in Osteuropa“ ermöglicht Studien- oder Forschungsaufenthalte in Kombination mit Sprachkursen und Praktika. Gefördert werden Aufenthalte in den Ländern Ost-, Mittelost- oder Südosteuropas bzw. des postsowjetischen Raums, die mindestens sieben Monate und längstens vier Semester dauern. Masterstudiengänge werden ebenso gefördert wie Praxissemester und individuelle Forschungsaufenthalte. Das Stipendium richtet sich an Studierende aller Fächer außer Kunst, Design, Musik und Film.

 

Stipendiatinnen und Stipendiaten des Metropolenprogramms können Mittel für den Lebensunterhalt, Studiengebühren, Sprachkurs- sowie Reisekosten erhalten. Mit der Aufnahme in das Programm erfolgt zugleich eine Aufnahme in die Studienstiftung.

 

Weitere Informationen zum Programm, zu den Stipendienleistungen und Bewerbungsmodalitäten finden sich auf der Seite https://www.studienstiftung.de/osteuropa/ .

Kontakt:

 

Programmleiter

Dr. Thomas Schopp
Telefon: +49 30 20370-439
E-Mail:
schopp@studienstiftung.de

 

Sekretariat

Olga Köhler
Telefon: +49 30 20370-660
E-Mail:
koehler@studienstiftung.de

am 26. April geht’s los: Informationsreihe der Abteilung Internationales

Liebe Studierende,

auch im Sommer haben wir wieder eine Informationsreihe zum Thema Auslandsaufenthalte geplant. Mit dieser Meldung möchten wir Ihnen gerne unser Programm vorstellen (Sie können es auch als PDF herunterladen).

Unsere Vorträge finden jeweils mittwochs von 14:15 – ca. 15:00 Uhr (bei Doppelterminen bis 16:00 Uhr) im Hörsaal 10, Becherweg 4 (gegenüber dem Qkaff) statt. Sie beinhalten Überblicke über Finanzierungsmöglichkeiten, Praktika und das Studium im inner- und außereuropäischen Ausland. Ziel der Veranstaltungen ist es, Ihnen erste Orientierungen und Ideen für Ihren Auslandsaufenthalt zu geben. Nach den Vorträgen stehen die Referent/inn/en außerdem für weitere Fragen bereit. Eine Anmeldung ist nicht nötig, kommen Sie doch um 14:15 h vorbei.

Die Termine werden auch über Facebook (www.facebook.com/abteilunginternationales) angekündigt.

Für individuelle Beratungen oder bei Bedarf für über die Veranstaltungen hinausreichende Informationen finden Sie uns immer zu unseren Sprechstunden im Forum 2, Zi. 00-202 bis 00-207. Für kurze Anliegen können Sie in unsere offenen Sprechstunden kommen, bei längeren Fragen machen Sie bitte einen Termin bei uns aus (über das StudierendenServiceCenter, Näheres dazu in der Signatur). Grundinformationen finden Sie auch auf unserer homepage: http://www.uni-mainz.de/outgoing/.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start in das Semester und freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihre

Abt. Internationales - Outgoing

_______________________________________________________________

Abteilung Internationales /International Office
Aufenthalte im außereuropäischen Ausland / Non-European Study-Abroad Programs

Sprechstunde:
Mo, Di: Afrika, Asien, Australien
Do, Fr: Nord- & Lateinamerika, Israel
10-11:30h nach Voranmeldung unter 39-22122 oder im SSC (*keine* Terminvereinbarung per Mail)
11:30-12h offene Sprechstunde für kurze Fragen
Forum 2, EG Zi. 203 & 213
PROMOS-Förderung: Mo 14-16 h (keine Voranmeldung erforderlich) in Forum 2, EG Zi. 203

Johannes Gutenberg-Universität Mainz
55099 Mainz
aussereuropa@international.uni-mainz.de
http://www.uni-mainz.de/outgoing/
http://www.facebook.com/abteilunginternationales
Tel. ++49-(0)6131-39-20044/20045
Fax ++49-(0)6131-39-27018

Reisestipendien der Fulbright-Kommission 2017-2018

Deutsche Studierende der Bachelor- und Master-Programme, die im Studienjahr 2017/2018 für ein oder zwei Semester im Rahmen eines Austauschprogramms ihrer deutschen Heimathochschule an einer Partnerhochschule in den USA studieren, können sich jetzt für ein Reisestipendium bewerben.

Die Stipendienleistungen beinhalten eine Reisekostenpauschale (Euro 1.350) und eine Nebenkostenpauschale (Euro 650) zur Finanzierung der Visagebühren und Auslandsreisekrankenversicherung.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 16. Januar 2017.

 

Weitere Bewerbungsinformationen und Antragsunterlagen sind auf der Website der Fulbright-Kommission zu finden: https://www.fulbright.de/programs-for-germans/studierende-und-graduierte/reisestipendien

 

Freundliche Grüße

_______________________________________

Janina Tomala-Steinhauer

Abteilung Internationales
Johannes Gutenberg-Universität
55099 Mainz
Tel.      ++49 6131 39 22170
Fax.     ++49 6131 39 27018
E-Mail: international@international.uni-mainz.de

2 Jahre Harvard für herausragende Studierende: Das McCloy-Stipendium 2016

Die Studienstiftung des deutschen Volkes ermöglicht es mit dem McCloy-Stipendium, herausragenden Studierenden zwei Jahre lang an der Harvard Kennedy School of Government zu studieren. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten können in Harvard einen von drei Abschlüssen erwerben: Der Master in Public Policy (MPP) richtet sich an Absolventen eines Studiums, die noch keine oder wenig Berufserfahrung gesammelt haben; der Master of Public Administration (MPA) setzt neben einem abgeschlossenen Studium mindestens drei Jahre Berufserfahrung voraus; der MPA in International Development (MPA/ID) ist für Studierende interessant, die sich in der Entwicklungszusammenarbeit engagieren wollen.

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Für Nachwuchskräfte aller Fächer - soweit sie den Anforderungen der Harvard Kennedy School gerecht werden und deren Angebot für ihr Qualifizierungsvorhaben nutzen können
  • Akademische Exzellenz in einem zielstrebig absolvierten Studium, substanzielle (internationale) Arbeitserfahrung, Kommunikationsfähigkeit und Interesse an praxisorientierten Fragestellungen
  • Zum Zeitpunkt des Bewerbungsstichtags 1. November darf der letzte Hochschulabschluss (inklusive Promotion) nicht länger als fünf Jahre zurückliegen. Es gilt das Datum des Abschlusszeugnisses
  • Master, Diplom oder Staatsexamen ‑ zum Zeitpunkt der Abreise mit mindestens "gut" (bei Juristen "vollbefriedigend") abgeschlossen, möglichst erste Berufserfahrung. Für Bachelorabsolventen gilt: Das Bachelorstudium muss bis zum Ende des Jahres der Bewerbung mit mindestens gut abgeschlossen sein.
  • Vorherige Förderung durch die Studienstiftung nicht notwendig

 

Kandidatinnen und Kandidaten ohne deutsche Staatsangehörigkeit können sich bewerben, wenn sie

  • ihre Hochschulzugangsberechtigung in Deutschland oder an einer deutschen Auslandsschule erworben haben ("Bildungsinländer")
  • gemäß den in §8 BAföG genannten Voraussetzungen Deutschen gleichgestellt sind oder aber ihren letzten Hochschulabschluss (Bachelor/Master/Diplom/Staatsexamen) in Deutschland erworben haben und die Staatsangehörigkeit eines EU-Staats oder der Schweiz besitzen.

 

Bewerbungsschluss ist jedes Jahr der 1. November 2016.

 


Weitere Informationen finden Sie in diesem Flyer und unter www.studienstiftung.de/mccloy.html sowie www.mccloys.org.

 

Ansprechpartnerin für Rückfragen:

Beate Salman
Studienstiftung des deutschen Volkes
Büro Berlin
Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin
Telefon 030 20 370-614
Telefax 030 20 370-433
salman@studienstiftung.de
www.studienstiftung.de
www.facebook.com/studienstiftung

Nach dem Bachlor in die USA: Studienstipendien der Fulbright-Kommission

Sehr geehrte Damen und Herren,

für das Studienjahr 2017-2018 schreibt die Fulbright-Kommission Studienstipendien zur (teilweisen) Finanzierung eines Studienaufenthalts an einer Graduate School in den USA aus. Die Ausschreibung richtet sich an Studierende, die im August 2017 den Bachelor-Abschluss bzw. mindestens 6 erfolgreich abgeschlossene Fachsemester in den traditionellen Studiengängen nachweisen. Bei Bewerbern, die bereits einen Hochschulabschluss besitzen, darf dieser nicht vor dem 1. April 2015 liegen.

Die Stipendien dienen der Vertiefung des fachlichen Studiums an akkreditierten amerikanischen Hochschulen auf dem Niveau der Graduate Studies (Master/PhD). Die Förderung bezieht sich auf Studienvorhaben von vier- bis neunmonatiger Studiendauer.

Zur anteiligen Finanzierung eines solchen Studienvorhabens stellt die Fulbright-Kommission ein Stipendium in Höhe von bis zu US-Dollars 3.850 pro Studienmonat bereit.

Bewerbungen werden erbeten bis zum 20. Juni 2016 (Eingang bei der Abteilung Internationales).

Nähere Informationen finden Sie unter: http://www.fulbright.de/tousa/stipendien/studierende-uni/studierende-reise00/

Wir würden uns freuen, wenn Sie das aktuelle Stipendienangebot an interessierte Studierende weitergeben würden.

Freundliche Grüße

________________________________________

Janina Tomala-Steinhauer

Abteilung Internationales
Johannes Gutenberg-Universität
55099 Mainz
Tel.      ++49 6131 39 22170
Fax.     ++49 6131 39 27018
Email: international@international.uni-mainz.de

Reisestipendien der Fulbright-Kommission für die USA (Studienjahr 2016-2017)

Die Fulbright-Kommission schreibt für das amerikanische Studienjahr 2016-2017 wieder Reisestipendien aus. Bewerben können sich deutsche Studierende der Bachelor- und Master-Programme, die für ein oder zwei Semester in den USA im Rahmen eines Hochschulpartnerschaftsprogramms der eigenen Hochschule studieren wollen.

Die Stipendienleistungen umfassen eine Reisekostenpauschale in Höhe von 1350,--€ und eine Nebenkostenpauschale in Höhe von 650,--€ zur Finanzierung der Visagebühren, einer Auslandsreisekrankenversicherung und des Flughafentransfers.

Interessierte Studierende werden gebeten, ihren vollständigen Stipendienantrag, wie unter http://www.fulbright.de/tousa/stipendien/studierende-reise/ beschrieben, zu erstellen. Die Abgabe der Print-Bewerbung erfolgt am Infodesk des Studierendenservicecenter, Forum 1, 1. OG .

Bewerbungsfrist ist der 15. Januar 2016.


Kontakt: Janina Tomala-Steinhauer

Abteilung Internationales
Johannes Gutenberg-Universität
55099 Mainz
Tel.      ++49 6131 39 22170
Fax.     ++49 6131 39 27018
Email: international@international.uni-mainz.de